Schlagwörter

, , ,

Heute beweist das Fräulein Tinkerbell einmal mehr, das Elfen offensichtlich nicht altern. Dazu muss man wissen, dass die Tinkerbell Jahrgang 1982 ist.

Am Freitag letzter Woche ist die Tinkerbell also mit ihren Kieler Elfen Freunden und Freundinnnen (Jahrgänge 75 bis 86) in Kiel schön Cocktails trinken gegangen. Zu erst einen Tequila Sunrise. Lecker… dazu ein bisschen was zu Essen. Dann die zweite Runde… Mojito (andere Elfen hatten Sex on the Beach und diesen ganzen Mist, aber die wahre Colin Farrell Verehrerin trinkt standesgemäß mindestens einen Mojito pro Cocktailabend). Der hatte jedoch ein bisschen viel klein geschnippelte Minzesachen dabei, also entschloß sich das Fräulein Tinkerbell in der dritten Runde wieder einen Sunrise zu trinken. Gesagt getan… und bestellte es bei dem Kellner. Mit all den anderen Elfenfreunden zusammen. Jener Kellner (geschätzer Jahrgang 85) war das erste Mal Kellner an diesem Tisch und sah sich die Runde an, dann die Tinkerbell und den Jahrgang 75 und rief in die Runde:

Kellner: Joa dann würd ich gerne mal die Ausweise sehen

Runde: *Stille*

Tinkerbell: Wie? Echt jetzt? Ist das Dein Ernst?

Kellner: Ja na klar.

Tinkerbell: Aber das ist jetzt die Dritte Runde… meinste nicht das ist ein bisschen spät. Immerhin hättet ihr euch jetzt ja schon strafbar gemacht…

Kellner: Ja aber das ist meine erste Runde am Tisch und ich will die Ausweise sehen…

Runde: *vereinzelte Buhrufe, alle kramen in den Taschen*

Tinkerbell mit dem Elfenausweise und dem von Jahrgang 75: „Hier… kannst ja mal rechnen und dann gehen unsere Drinks auf’s Haus oder? 🙂

Kellner: Das glaubst Du ja wohl selber nicht….

Gut, wir waren ein bisschen sauer um ehrlich zu sein. Im Nachhein findet die Elfe die Geschichte ja ein irgendwie lustig. Nur die Frage des Tages bleibt: Ist es wirklich schmeichelhaft in diesem Alter nach dem Ausweis gefragt zu werden? Ist es nicht ein bisschen peinlich? Und wenn ja…. für wen denn?

Advertisements