Wie ich diesen Satz hasse. Genauso wie „Ach! Die Band? Das hätt ich ja gar nicht von Dir gedacht! Das ist doch ganz schön hart!“ Da frag ich mich doch: nach welcher Musik seh ich denn aus? Schlager? Softpop? Und überhaupt: muss man irgendwie besonders wirken/sein/reden, um bestimmte Musik hören zu dürfen? Und was ist eigentlich hart?
Vielleicht zum Hintergrund: am Dienstag war ich in Hamburg bei Limp Bizkit. In Originalbesetzung. Ein Ereignis, von dem ich nicht mehr gedacht hätte, dass ich es noch erleben darf. Ich dachte Limp Bizkit und ich findet nur noch auf CD-Ebene statt. Oder mp3. Jedenfalls nicht live. Und dann doch! Und geil war’s obendrein.
Aber was muss ich drumherum hören? Immer dieses „Und sowas hörst? Das ist doch so hart!“
Ehrlich, ich kann das nicht mehr haben. Limp Bizkit ist bei Weitem nicht hart. Außer das „härteste“ was Du hörst ist Coldplay… oder U2 (nichts gegen beide Bands by the way). Und überhaupt ist die Musik die ich höre nicht „sowas“ sondern eben Musik.
Und alle, die jetzt merken, dass sie diesen Satz schon einmal gesagt haben: Denkt mal drüber nach! Möchtet Ihr sowas hören? Möglichst noch leicht abfällig? Nein! Na, eben… ich auch nicht.
Der Rest: Ihr wisst sicher, was ich meine!

Advertisements