So ganz daran gewöhnen hier regelmäßig zu schreiben kann ich mich wohl offensichtlich noch nicht. Blog doch einfach drüber ist in der Umsetzung irgendwie ungewohnt. Und doch wäre es ja kein Neuanfang, wenn ich es nicht zumindest hin und wieder mal versuche. Und was zu erzählen gibt es doch eigentlich immer, oder?

Deswegen nutze ich den heutigen Blogeintrag um einen kleinen Erfolg zu vermelden: ich habe heute offiziell die Hälfte meiner Masterarbeit geschrieben. Soagr mehr als das: 45 von 80 Seiten sind geschrieben. Noch nicht in Reinform, da muss noch einiges passieren. Aber sie sind da, schwarz auf weiß.

Es ist langsam ein Ende ein Sicht. Ein Masterabschluß. Eine wirkliches Ende der Unizeit.

Advertisements