Dann soll hier ein Jahresrückblick auch nicht fehlen. Ich hab mich da ein bisschen von der Frau Cookie inspirieren lassen. Es gibt natürlich viel mehr zu erzählen, als Bücher, Musik und Filme aber ich fand die Kategorien irgendwie passend. Klar habe ich 2012 auch Surfen gelernt, meine erste Inventur alleine gemacht, eine Kündigung veranlasst, hatte einen Autounfall, bin im RTW gefahren, war in London, habe wundervolle Menschen getroffen und kennengelernt und habe sonst allerlei Höhen und Tiefen erlebt. Aber hier soll’s bei Büchern und Co bleiben. Also, here we go:

BÜCHER
Lieblingsbuch: schwierig, dieses Jahr war kein gutes Bücherjahr für mich. Aber richtig gefesselt hat mich „Erebos“ von Ursula Poznanski. Und dann natürlich „Game of Thrones“ von George R.R. Martin. Ich habe auch den „Hobbit“ nochmal gelesen, aber weil ich den ja schon kannte zählt das nicht.

Buch-Flop: Miranda Marr „Wicked Lovely“… ziemliches Klischee-Teenie-Buch. Schade, denn die Idee an sich hat mir sehr gut gefallen.

Lieblingsbuchcharakter: Hmm, ich mochte Eddard Stark in Game of Thrones wirklich gerne. Und ich liebe Percy Jackson in der Reihe von Rick Riordan. Aber mein augenblicklich Buch-Crush ist und bleibt Jace aus der Reihe von Casandra Clare. Ein Teenie-Crush aber ich steh dazu.

Lieblingsautor: Jetzt mal abgesehen von den Klassikern wie Shakespeare und Co ist es dieses Jahr wohl Rick Riordan. Seine Bücher sind jedesmal wieder so spannend und fesselnd und irgendwie neu. Großartig. Doch, ich denke er ist mein Autor des Jahres 2012. Schon alleine, weil ich im letzten Jahr mehr Bücher von ihm als von irgendwem anders gelesen habe.

FILME & SERIEN

Lieblingsfilm: The Hobbit. Muss man dazu noch mehr sagen??

Film-Flop: Ich habe Anfang des Jahres viele Filme in der Sneak Preview gesehen und bin mir sicher, dass der schlechteste Film mit dabei war. „The Sitter“ zum Beispiel. Oder „Our Idiot Brother“. Aber die habe ich schon wirklich sehr gut verdrängt.

Lieblingsserie: „Game of Thrones“. Ich fand die Umsetzung, vor allem verglichen mit dem Buch, großartig. Super gut besetzt und verfilmt. Mehr kann man sich nicht wünschen von einer Buchverfilmung, wie ich finde. Und „Camelot“ hat mir wirklich sehr gut gefallen.

Lieblingscharakter: In Filmen war das wohl Thorin aus „The Hobbit“. Ich fand ihn schon im Buch großartig, aber im Film ist er wirklich wundervoll. Ich bin ein bisschen verliebt. Mein Lieblingsseriencharakter ist auch dieses Jahr wieder Sam Winchester aus „Supernatural“, hach er ist wundervoll. Ein bisschen nerdig, häufig echt nervig und ein bisschen tollpatschig, aber ich mag ihn.

MUSIK

Lieblingsband: Slash. Eindeutig. Ich liebe das neue Album „Apocalytic Love“ und habe es wirklich rauf und runter gehört. Großartig.

Lieblingsmusiker: Todd Kerns. Ein großartiger Livemusiker. Und jetzt gerade arbeitet er an einem wundervollen Accoustic Album… Wirklich nur zum empfehlen.

Lieblingsalbum: Queen – Live in Wembley. Habe ich dieses Jahr für mich wiederentdeckt. Es ist kaum in Worte zu fassen. Ein Must-have!

Lieblingskonzert: ich muss sagen, dass dieses Jahr eigentlich alle Konzerte wirklich genial waren. Bruce Springsteen in Berlin war unfassbar. Der Boss ist wirklich eine Legende. Slash in Köln war wie eine kleine Konzert-Erleuchtung. Die Stimmung war der Hammer und überhaupt stimmte alles. Seeed in Hamburg war eine großartige Party. Und Donavan Frankenreiter und Xavier Rudd. Muss man gesehen haben, großartige Musiker.

Advertisements